Jeder Hausbesitzer möchte die Annehmlichkeiten seines Eigenheims möglichst sorgenfrei genießen. Allerdings ist immer wieder nötig, Teile des Hauses instand zu setzen oder zu reparieren. Neben diesen laufenden Kosten gibt es jedoch auch Ausgaben, die sich plötzlich und unerwartet ergeben können. Ein geplatztes Wasserrohr, Sturmschäden oder ein Brand können schnell Schäden verursachen, deren Reparatur einen fünfstelligen Betrag erreichen kann.

Gebäude- und Elementarschadenversicherung

Für viele Hausbesitzer stellen solche Kosten ein erhebliches finanzielles Risiko dar. Doch gibt es die Möglichkeit, sich hier abzusichern. Eine Gebäudeversicherung beispielsweise schützt Sie vor Schäden durch Feuer, Wasser, Sturm und Hagel. Dabei sind nicht nur das Haus und alle fest verankerten Teile im Versicherungsschutz inbegriffen, sondern ebenfalls alle Gebäude, die sich auf dem dazugehörigen Grundstück befinden, wie etwa Garagen oder Werkzeugschuppen. Erweitert werden kann der Versicherungsschutz durch eine sogenannte Elementarschadenversicherung. Diese funktioniert wie die Gebäudeversicherung, greift aber bei Schäden durch Überschwemmungen, Schneedruck, Erdbeben und ähnliches. Welche Schäden genau abgesichert sind, sollte aus den Versicherungsbedingungen entnommen werden. Zum einen, weil einige Gebäudeversicherungen auch gegen Elementarschäden schützen, zum anderen um Versicherungslücken auszuschließen.

Absicherung Ihres Hausrats

Beide der oben genannten Versicherungen helfen jedoch nicht, wenn es innerhalb Ihres Hauses zu Schäden kommt und Ihr Hausrat beschädigt wird oder abhandenkommt. Entstehen Schäden an Ihrem Hausrat durch Brand, Leitungswasser, Unwetter, Vandalismus oder Einbruchdiebstahl, kommt hier nur eine Hausratversicherung für die entstehenden Kosten auf. Kommt es etwa zu einem Brand, bei dem der Dachstuhl und Dachboden eines Hauses zerstört werden, kommt die Gebäudeversicherung für die Reparaturen am Haus auf, die Hausratversicherung hingegen für die Gegenstände, die auf dem Dachboden gelagert wurden.

Tarife vergleichen und Geld sparen

Mithilfe eines Versicherungsvergleichs können Sie den optimalen Versicherungsschutz finden. Denn die verschiedenen Tarife unterscheiden sich bei Gebäude-, Elementarschaden- und Hausratversicherung sowohl hinsichtlich des Preises als auch der angebotenen Leistungen. Achten Sie hierbei vor allem auf die Deckungssumme. Ist diese nicht hoch genug bemessen, besteht eine Unterversicherung und der Versicherer muss im Fall eines Schadens gegebenenfalls nicht für die gesamten Kosten aufkommen.